Krankenhaus Beratungs- und Seminargesellschaft
Talstraße 30
66119 Saarbrücken

Tel.: 0681/9 26 11-0
Fax: 0681/55 2 44
mail [at] kbsg-seminare.de



Navigation


Navigation 2. Ebene


Navigation 3. Ebene


Krankenhäuser und Reha- Einrichtungen

i
Krankenhaus Beratungs- und Seminargesellschaft
Talstraße 30
66119 Saarbrücken

Tel.: 0681/9 26 11-0
Fax: 0681/9 26 11-99
mail [at] kbsg-seminare.de

Inhalt

Seminare-Übersicht

Februar

Absage! Online-Seminar - Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz - Umsetzung im Krankenhaus entfällt! → 28.02.2024

Termin: Mittwoch, 28. Februar 2024, 09:00 bis ca. 12:30 Uhr

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl muss das ONLINE-Seminar 03/2024 Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz am 28.02.2024 leider abgesagt werden.

Das Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Menschenrechtsverletzungen in Lieferketten (Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz - LkSG) gilt ab dem 01.01.2023 für Unternehmen in Deutschland mit mindestens 3.000 Arbeitnehmern und ab dem 01.01.2024 für Unternehmen mit mindestens 1.000 Arbeitnehmern. Ziel des Gesetzes ist es, die Einhaltung von Menschenrechten und umweltbezogenen Pflichten in globalen Lieferketten sicherzustellen. Dazu statuiert das LkSG zahlreiche Sorgfaltspflichten, die in Deutschland ansässige Unternehmen umsetzen müssen, um ihrer Verantwortung in der Lieferkette nachzukommen.

Auch Krankenhäuser fallen in den Anwendungsbereich des LkSG und stehen vor großen Herausforderungen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Das Seminar gibt einen Überblick über die Inhalte des Gesetzes und zeigt mögliche Lösungen für zahlreiche Fragestellungen auf.

Nach dem Seminar kennen Sie die Inhalte des LkSG und wissen, welche Sorgfaltspflichten im Krankenhaus umgesetzt werden müssen, um anhand dieser Hinweise Konzepte und Strategien für Ihre Einrichtung zu entwickeln.

 

Ort:

Online-Seminar mit Zoom

Die Zugangsdaten gehen Ihnen rechtzeitig vor dem Seminar zu.

Referentin:

  • Ina Haag
    Referentin Rechtsabteilung, Geschäftsbereich Zentrale Aufgaben, Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V., Berlin

Online-Seminar - Ambulantes Operieren 2024 und Hybrid-Leistungen nach § 115f SGB V → 28.02.2024

Termin: Mittwoch, 28. Februar 2024, 10:00 bis ca. 14:00 Uhr

Die Vertragspartner nach § 115b Abs. 1 SGB V haben sich zum 01.01.2024 auf einen neuen Vertrag zur Durchführung ambulant durchführbarer Operationen, sonstiger stationsersetzender Eingriffe und stationsersetzender Behandlungen gem. § 115b Abs. 1 SGB V inklusive der dazugehörigen Anlagen (Anlage 1 AOP-Katalog, Anlage 2 Kontextfaktoren) verständigt. Zugleich ist am 01.01.2024 die Rechtsverordnung nach § 115f Abs. 4 Satz 1 SGB V zu den Hybrid-DRG in Kraft getreten, welche gleichfalls auf dem AOP-Katalog beruht und einen neuen Vergütungsbereich darstellt. Aus diesem aktuellen Anlass bietet die KBSG kurzfristig ein Seminar zum Thema "Ambulantes Operieren 2024 und Hybrid-Leistungen nach § 115f SGB V" mit den zuständigen ReferentInnen der Deutschen Krankenhausgesellschaft an.


Inhalt

  • AOP-Vertrag
  • AOP-Katalog sowie Kontextfaktoren
  • Abrechnung/EBM
  • Rechtsverordnung § 115f SGB V
  • Leistungen/Abrechnungen (insbesondere Hybrid-DRG-Umsetzungsvereinbarung)


ReferentInnen:

Anja Georgi
Diplom-Kauffrau (FH) und Referentin der Deutschen Krankenhausgesellschaft im Geschäftsbereich Finanzierung und Versorgungsplanung

Ina Haag
Rechtsanwältin und Referentin der Deutschen Krankenhausgesellschaft in der Abteilung Recht

Alexander Krebs-Müllenberg
Diplom-Sozialwissenschaftler und Referent der Deutschen Krankenhausgesellschaft im Geschäftsbereich Finanzierung und Versorgungsplanung

Anke Wittrich
Diplom Medizininformatikerin, FÄ für Strahlentherapie und Referentin der Deutschen Krankenhausgesellschaft im Geschäftsbereich Finanzierung und Versorgungsplanung



März

Online Seminar - Aktuelle Neuerungen für die Patientenaufnahme im Krankenhaus → 19.03.2024

Termin: Dienstag, 19. März 2024, 09:00 bis ca. 12:00 Uhr

In der Patientenaufnahme stellen Sie die entscheidenden Weichen für eine juristisch erfolgreiche Krankenhausbehandlung. Als Grundlage dient vielfach die DKG-Broschüre "Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB), Behandlungsverträge und Wahlleistungsvereinbarung für Krankenhäuser", die aktuell aufgrund einiger Gesetzesänderungen, z.B. der Einführung der tagesstationären Behandlungen, erneut überarbeitet wurde. Nutzen Sie diese Update-Veranstaltung, um Ihr Fachwissen über aktuelle Neuerungen in der Patientenaufnahme auf den neuesten Stand zu bringen. Ihnen werden kompakt und praxisbezogen aus erster Hand die aktuellen Neuerungen der DKG-Broschüre "Allgemeine Vertragsbedingungen (AVB), Behandlungsverträge und Wahlleistungsvereinbarung für Krankenhäuser" erläutert.

 

Inhalt

Sie erhalten ein aktuelles Update. Die Schwerpunkte liegen insbesondere auf folgenden, durch aktuelle Gesetzesänderungen bzw. Rechtsprechung bedingten Neuerungen:

  • Aufnahmeprocedere
    • Welche Unterschriften sind von den Patienten zu leisten?
    • Welche Formulare können zusammengefasst werden?
  • Tagesstationäre Behandlung gemäß § 115e SGB V - Musterformular
    • Auswirkungen auf Behandlungsverträge
    • Auswirkungen auf Wahlleistungsvereinbarungen
    • Geltungsbereich der Tagesbehandlung
    • Nichtanwendbarkeit der Tagesbehandlung
    • Aufklärung und Einwilligung des Patienten, usw.
  • Ehegattennotvertretungsrecht – Musterformular
    • Gesetzliches Notvertretungsrecht unter Ehegatten für ärztliche Behandlungen
    • Vertretungsrecht für den Abschluss von Behandlungsverträgen
    • Ausführliche Umsetzungshinweise
  • Übergangspflege – Musterformulare
    • Vereinbarungen auf Selbstverwaltungsebene
    • Anpassung des Formularwesens
    • Vereinbarungsmuster der Übergangspflege und der gesonderten Unterbringung
  • Einsichtnahmerechte des Patienten gem. § 630g BGB vs. Auskunftsrechte der Patienten nach der DS-GVO – Aktuelle EuGH-Rechtsprechung

Basiswissen über die Rechtsgrundlagen der Patientenaufnahme wird vorausgesetzt.

 

Referentin:

  • Rechtsanwältin Andrea Hauser, LL.M.
    Referentin Rechtsabteilung, Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V., Berlin